Tag des Handballs zu Ehren von Karl-Heinz Hock mit Neuerung

Liebe Handballfans,

die lange Sommerpause ist vorbei und wir starten mit einer Neuerung in die Saison 2017/18. Erstmals nach 33 Jahren wird in Gedenken an Karl-Heinz-Hock kein Turnier der 1. Mannschaft mehr ausgetragen, sondern in Gedenken an den ehemaligen Holzheimer Verantwortlichen stellen sich am Wochenende in der Sporthalle Holzheim alle Teams der Handballspielgemeinschaft vor.

Mit den Begegnungen der Aktiven beginnt die Veranstaltung am Samstag um 15.30 Uhr. Dabei ist der Oberligist FSG Gensungen/Felsberg Gast unserer 1. Mannschaft. Im Anschluss spielt die Frauenmannschaft und abgerundet wird der erste Tag mit einem Spiel der „Zwoten“.

Steht der Samstag im Zeichen der Aktiven, so ist der Sonntag der Tag, an dem sich unsere Jugend präsentiert. Bis auf die Miniteams, die sich auf einem separaten Spielfest Mitte September vorstellen, sind alle anderen Jugendlichen der HSG Pohlheim am Start. Den detaillierten Spielplan entnehmen Sie bitte der Vorschau.

Unsere Trainer, Betreuer, Spielerinnen, Spieler und Verantwortlichen sind an diesem Wochenende hautnah zu erleben- nutzen Sie die Möglichkeit und suchen Sie den Kontakt zur HSG-Familie- wir würden uns freuen.

Mit sportlichen Grüßen,

Horst-Günther Schmandt, 1. Vorsitzender

Karl-Heinz Hock … äh?

Nach ihm ist doch das Karl-Heinz Hock-Turnier vormals des TV Holzheim und jetzt der HSG Pohlheim benannt, ja? Ist das vielleicht der Vater oder der Großvater von Hoxi? Nein, nein, Wilfried Schneider wird nach dem Ruf-Namen seiner Familie, „Hocks“, gerufen.

Direkt hat Hoxi nichts mit Karl-Heinz Hock zu tun. Karl-Heinz Hock vielmehr ist ein ehemaliger Handball-Abteilungsleiter des TV Holzheim.  Er prägte, selbst kein aktiver Spieler, sehr stark als treibende Kraft den Holzheimer Handball in den 60er Jahren. Vor allem natürlich das (Großfeld-) Spiel der Männer, aber er war auch 1967 Begründer und Trainer der ersten Frauen-Mannschaft des TVH. Er war ein rühriger  und aktiver Mensch und dazu in der Holzheimer Kommunalpolitik aktiv.

Da er schon 1969 (im Alter von erst 31 Jahren) unter ungeklärten Umständen zu Fuß auf dem Heimweg vom Sportheim von einem Auto angefahren wurde und starb, haben die Verantwortlichen des TV Holzheim 1983,  als das 50-jährige Bestehen der Handball-Abteilung gefeiert wurde, ein Mehrtages-Handballturnier ihm zum Gedenken ins Leben gerufen und nach ihm benannt. Der anstehende „Tag des Handballs“ der HSG Pohlheim ist bereits das 34. Mal, das in dieser Form an Karl-Heinz Hock gedacht wird. (AM)

Vorbereitung HSG-Damen unter Polizeischutz?

(NS) Im Vergleich zur letzten Saison startete unsere Damenmannschaft mit einigen personellen Veränderungen in die neue Saison. Während die beiden etablierten Spielerinnen Lisa Jüttemeier und Annalena Mehl die Mannschaft verlassen haben, konnten neben der neuen Trainerin  Simone Rösser drei neue Spielerinnen für die Mannschaft gewonnen werden. Mit unseren drei Neuzugängen Jenny Klee, Anna Jost und Leonie Schmandt konnte die Mannschaft Anfang Juli mit 19 motivierten Spielerinnen und der neuen Trainerin in die Vorbereitung starten. Einen Schwerpunkt setzte die neue Trainerin in der Vorbereitung vor Allem darauf, die Kondition der Mädels zu steigern. Neben wöchentlichen Laufeinheiten auf dem Schiffenberg mit Lauftrainer Mirko Bräuning gingen die Damen zum Spinning ins Körperkonzept in Pohlheim. In Freundschaftsspielen gegen die HSG Fernwald, KSG Bieber, Herborn Seelbach und den TV Dornholzhausen konnten im Training gelernte Inhalte bereits gut von den Damen umgesetzt werden. Die Damen absolvierten auch ein TRX-Training auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei in Lich.

Mannschaftsaufstellung: Tor: Janina Frisch und Mona Haas; Rückraum: Angelina Arnold, Anna Jost, Anne Beutel, Claudia Schneider, Jessica Löhrke, Lara Nohl, Leonie Schmandt, Lisa Pumm und  Tamara Jost; Außen: Constanze Stumpf, Jana Jost und  Janina Pieh, Jenny Klee, Karina Sieg, Mona Kaus; Kreis: Anni Klee und Nele Schmandt

Männliche E-Jugend geht in der Bezirksliga A auf Punktejagt 

Nachdem man in der letzten Saison in der B-Klasse überwiegend mit Spielern des jüngeren Jahrganges einen guten 4. Platz belegen konnte, wollen die Jungs der Trainer Jürgen Jost und Martin Rebstock in dieser Saison in der A- Klasse ebenfalls eine gute Rolle spielen.

Die Mannschaft wird sich unter anderem mit den Teams aus Hüttenberg und Wetzlar und mit dem sehr starken Nachwuchs aus Biebertal/ Heuchelheim messen müssen. In der Vorbereitung spielte man zuletzt beim sehr gut besetzten Zürich Cup in Wettenberg mit.

Kader männliche Jugend E: Phillip Zeisberg, Julian Haas, Nils Reh, Bruno Hofmann, Laurin Burkert, Devran Bulut, Bastian Jost, Max Rebstock, Mika Becker, Malte Lemmer, Linus Lemmer, Henry Brück, Yaman Rashid. (MR)

Männliche B1 – Jugend- Fördern & Weiterentwickeln

Liebe HSG Sportfreunde, Eltern und Fans,

ich bin seit vielen Jahren Handballtrainer und seit 2013 im Besitz der A – Lizenz des Deutschen Handball Bundes. Seit 2003 trainiere ich Jugendmannschaften in der Ober- und Landesliga, war von 2006 bis 2016 Auswahltrainer und von November 2014 bis Oktober 2016 Methodiker des Bezirks Gießen. In dieser Funktion habe ich die Auswahlkriterien für die Nachwuchstalente und die Aus- und Weiterbildung der Trainer koordiniert. Zusätzliche Erfahrungen als Übungsleiter konnte ich sammeln mit Frauen- und Männermannschaften in der Landesliga

Nach Anfrage von Martin Rebstock und Tino Beutel ob ich die B1 trainieren möchte, konnte ich mich auf dem Qualifikationsturnier in Butzbach vom spielerischen und mentalen Potential der Mannschaft überzeugen, dabei hat es mir geholfen, dass ich das Team schon in der Oberliga Saison 2015/16 betreute habe.

Wir wollen im Trainerteam das Potential der Mannschaft heben, indem wir viel Wert legen auf die Taktik des Spieles, aber auch auf Athletik und Koordinationsfähigkeiten- wichtiger Elemente im Spitzenhandball. Zu Beginn der Vorbereitungszeit wir sehr viel im physischen Bereich gearbeitet und wollen dies nun vom 1 gegen 1 Spiel bis zu 6 gegen 6 in Kleingruppen mit den individuellen Fähigkeiten weiter verbessern.

Durch das Fehlen einiger Spieler in Sommerferien war es noch nicht mögliche alle Spieler in den Trainingsbetrieb einzubauen. So nutzten wir Zeit um sich auf einzelne Spieler zu fokussieren, später haben wir dann den Trainingsbetrieb mit der männlichen A – Jugend zusammengelegt.

In der kommenden Landesliga Saison werden wir unseren besten Handball spielen und an der kontinuierlichen  Weiterentwicklung der Mannschaft arbeiten.

An dieser Stelle auch vielen Dank an alle Eltern und Helfer für ihre tolle Unterstützung vom  „Handballtaxi“ bis zum Kuchenbäcker. Die Fangemeinde hat uns toll angefeuert.

Ich wünsche allen Pohlheimer Sportlern viel Erfolg und Gesundheit in der neuen Saison 2017/18.

Mit sportlichen Grüßen Ergün Sahin

Viele Ziele warten auf die männliche A –Jugend

(SS)Unsere MJA will den Titel in der höchsten Spielklasse auf Bezirksebene aus der Spielzeit 2015/2016 verteidigen. Aus dem damaligen Kader fehlen Tim Löhrke, Jan Fuchs und Torwart Marco Benzin, dafür ist mit Eric Düll ein wurfstarker Rückraumspieler aus Hüttenberg gekommen. Im Tor ist Sven Hammer derzeit auf sich allein gestellt, da Marcel Bingel an einer Ellenbogenverletzung laboriert. Erfreulich ist die immense Leistungsentwicklung von Leon Kaus, Tim Strunk und Anton Hahn in ihrem ersten A-Jugendjahr. Zusammen mit den “arrivierten ” Leistungsträgern Niklas Wenzel, Johannes Kress und Vincent Laiacker bilden sie das Gerüst der Mannschaft. Komplettiert wird die Mannschaft durch Finn Hakel, Joshua Schreiber, Sennik Wissner, Paul Jung, Constantin Stremmer und Niklas Engel die mit Ihrem  Einsatz und Teamfähigkeit zusätzlichen Halt geben.   Das zweite Ziel ist, dass der Jahrgang ’99 die ihre Jugend Saison mitprägt und in toller Erinnerung behält.

Der anstehende Übergang in die Männermannschaften im April ist das dritte Ziel! Deshalb trainiert der Kader schon jetzt montags oder donnerstags mit der Zwoten. Johannes Kress und Niklas Wenzel, bestritten schon die gesamte Vorbereitung mit der Ersten und durften beim Linden-Cup mit ihren Spieleinsätzen schon mal Oberligaluft schnappen.

Mit Erreichen der Ziele  legen wir gute Basis für den leistungsorientierten Handballsport im Aktiven Bereich.

Die Trainer Jörg Sames und sein Assistent Stefan Schlegel haben viel Spaß und Freude mit den jungen “Männern”.

Weibliche E-Jugend fiebert der neuen Saison entgegen

Unsere Mädchen der weiblichen E-Jugend fiebern der neuen Saison entgegen. Trainiert werden sie von Tanja Burkert und Kerstin Jost. Die Mannschaft hat im Laufe des letzten Halbjahres einige neue Spielerinnen hinzu gewinnen können, so dass es nun gilt eine neue Mannschaft zu formen, die als Team gut zusammen findet und Spaß am Handball hat. Wir werden der C-Klasse Süd spielen und wollen viele Spiele für uns entscheiden.

Zum Kader der letzten Saison mit  Svenja Zwirner, Leni Leticia Lahr, Lilli Tischleri, Marie Dietz, Lee Wohlfeil, Juli Kosaca, Marlena Karwoth, Riana-Lynn Kirstem, Mia Buß, Pauline Burkert, Elena Jost, Ida Schmax, und Laetizia Aydin kommen aus  den Minis Lucie Lemke, Maja Häntschel, Thalia Tritopoulos, Sophie Grieb und Cecille Hofmann hinzu und ganz neu dabei sind Maja Ohnmacht, Letizia Metsch und Nika Willbond.

Männliche Jugend B II startet mit letzter Vorbereitungsphase

Leider konnten wir für diese Saison keine C Jugend zusammenstellen, so dass die Spieler des Jahrgangs 2003 in eine neuformierte BII -Jugend integriert wurden. Zu Beginn der Vorbereitung sah die Personaldecke recht „dünn“ aus, doch die Neuzugänge von Max Lubbadeh, Fin Schmid, Gian Brackmann und Eric Szalany erwiesen sich als Glücksfall. In der Vorbereitung wurde über weite Strecken mit der B I trainiert. Der Fokus der letzten Vorbereitungsphase ist eine funktionierende Mannschaft zu formen sowie die Fähigkeiten des Einzelnen zu fördern.

Unser Kader B II:  Niko Berg, Gian-Luca, Mai Jean-Michele Schlipp, Maximilian Lomp, Max Lubbadeh, Fin Schmid, Moritz Gregor,  Eric Szalany, Gian Brackmann, David Demus, Michel Schäfer.                                                        Trainer: Dominik Lhotak und Paul Demus.

–notieren–notieren–notieren–notieren–notieren—notieren–notieren–

– Samstag        –  2.Sept. 10.00h Treffen aller aktiven Spieler für professionelle Fotoaufnahmen

– Samstag        –  2.Sept. 12.00h Einteilung der Helfer zu den verscheiden Spielen

– Donnerstag    -14.Sept. 19.00h  „Saisoneröffnung der 1. Mannschaft mit Sponsoren“

– Donnerstag    -14.Sept. 19.00h  Dauerkartenverkauf in der Lounge

– Samstag        -16.Sept.  Saisoneröffnung mit Heimspielen der 1. Mannschaft, ml. A-/ B Jugend und Frauen