Oberliga blickt schon auf nächsten Spieltag

GIESSEN – (vk). Kein Derby am 20. Spieltag in der Handball-Oberliga der Männer. Dabei spielt nur Tabellenführer HSG Wetzlar U23 (32:6 Punkte) zu Hause gegen den stark abstiegsgefährdeten Vorletzten TSV Vellmar (9:29). Der Rest der heimischen Teams geht auf Reisen. Der Dritte SG Kleenheim (28:8) muss beim Neunten HSG Wiesbaden (17:21) antreten. Der Elfte TV Hüttenberg U23 (12:24) ist beim Siebten TSG Offenbach-Bürgel (19:19) zu Gast, die HSG Pohlheim (21:17) beim Tabellennachbarn ESG Gensungen/Felsberg (21:15). Der Zweite HSG Wettenberg (29:9) spielt bei Drittliga-Absteiger MSG Umstadt/Habitzheim (16:22).

…….

ESG Gensungen/Felsberg – HSG Pohlheim (Samstag, 19.30 Uhr, Kreissporthalle Felsberg-Gensungen). Beide Teams können nicht ihre besten Formationen auf das Parkett schicken. Die Hausherren müssen unter anderem auf Spielmacher Benedikt Hütt und Rückraumspieler Cornelius Feuring verzichten. Auch Pohlheims Trainer Jens Dapper muss mit Jonas Schleenbecker (Urlaub) einen zentralen Spieler ersetzen, hat aber wieder Johannes Träger dabei. Co-Trainer Andreas Lex ist ebenfalls als Spieler dabei. “Wir haben zuletzt unerwartet schlechte Spiele gemacht und auch zwei Niederlagen gegen Teams kassiert, die wir von der Papierform her besiegen müssen”, erklärt Dapper. Sein Team ließ es zuletzt bei “strategisch gutem Handball an der Konzentration und der Wachsamkeit sowie dem nötigen Biss” vermissen. Die Edertaler würden sich gerne für die 25:27-Vorrundenniederlage revanchieren, haben aber einige Spieler nicht dabei. (Quelle: Giessener Anzeiger)