Dritte überzeugt

eingetragen in: Berichte M3, Männer III, News | 0

PMA. Was für ein geniales Spiel! Wie ein Tornado überrannte die Pohlheimer „Dritt“ den Tabellennachbarn aus Rosbach, revanchierte sich für die beiden schmerzhaften Niederlagen aus der Vorsaison und betrieb ebenfalls Wiedergutmachung für das unglücklich verlorene Spiel bei der HSG Großen-Buseck/Beuern II.
Aber der Reihe nach. Gestärkt durch eine herausragende Serie von 15:1 Punkten musste die „Dritt“ am vorletzten Spieltag der Hinrunde beim durch viele Spieler der ersten Mannschaft verstärkten Tabellenzweiten in Beuern antreten. Nachdem das Spiel, wie vom Trainergespann Marsteller / Ohly verlangt, lange offen gehalten wurde, ging man aufgrund einiger Unkonzentriertheiten mit einem 10:12 in die Halbzeit. Diesen Rückstand konnte man aber schnell egalisieren und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, welcher maßgeblich von den Abwehrreihen und den beiden sehr gut aufgelegten Torhütern bestimmt wurde. Erst 60 Sekunden vor Schluss konnte sich der Gastgeber mit zwei Toren absetzen und sah bereits wie der sichere Sieger aus. Doch mit einem schnellen Tor zum 22:23 und einer anschließenden offenen Manndeckung konnte die „Dritt“ den Ball nochmals erobern, scheiterte aber 3 Sekunden vor dem Ende freistehend am Keeper der Busecker.
Trotz dieser extrem unglücklichen Niederlage ging die Dritt mit viel Optimismus in das nächste Spitzen- und erste ausgetragene Heimspiel gegen den SV Rosbach. Auf der sehr guten Abwehrarbeit der gesamten Hinrunde aufbauend, wollte man die Gäste von Anfang an mit schnellem Spiel unter Druck setzen. Leider misslang dies ordentlich und so lag man bereits nach 5 Minuten mit 1:4 im Rückstand und hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits drei gelbe Karten und 2 x 2 Minuten eingefangen. Durch eine Umstellung in der Abwehr und eine Manndeckung gegen den Mittelmann wurde Rosbach im Anschluss so unter Druck gesetzt, dass immer wieder technische Fehler oder ungünstige Abschlüsse provoziert wurden. Mit einem mehr als verdienten 17:10 ging es daher in die Pause und die in großer Zahl und lautstark unterstützenden Fans feierten die Dritt bereits zur Halbzeit. Als dann auch nach dem Wechsel genau dort weitergemacht wurde, konnte der Vorsprung schnell auf 10 Tore ausgebaut werden. Spätestens mit dem Kempa von Flo Klee, bei welchem dieser gefühlt von der Mittellinie abgesprungen war, konnte der letzte Widerstand der Rosbacher gebrochen werden. Anschließend gab das Trainergespann Marsteller / Ohly auch den Spielern von der Bank die Möglichkeit sich zu profilieren und im Endeffekt siegte man auch in der Höhe völlig verdient mit 32:24.
Mit diesem Sieg setzte die „Dritt“ zum Vorrundenabschluss nochmals ein Ausrufezeichen und sicherte sich souverän die Herbstmeisterschaft. Somit geht man mit sehr viel Selbstvertrauen in die wohlverdiente Weihnachtspause, bevor am 14.01.17 um 17:30 Uhr das erste von sieben Rückrunden-Heimspielen gegen den Tabellenvierten TG Friedberg II ansteht.