Viele Pohlheimer Ballverluste- MSG Florstadt/Gettenau – HSG Pohlheim II

 

MSG Florstadt/Gettenau – HSG Pohlheim II 34:29 (16:12): Eine ärgerliche Niederlage für die Pohlheimer, die sich aber früh abzeichnete. Nach ihrer 3:2-Führung (5.) zogen die Gastgeber im weiteren Verlauf immer deutlicher davon. Nach 20 Minuten lag die Oberliga-Reserve der HSG mit 8:12 hinten. Diesen Vorsprung nahmen die Wetterauer mit in die Pause. »Wir haben zu viele technische Fehler gemacht«, ärgerte sich Christian Schäfer, der für Trainer Jan Wüst (bei der Pohlheimer »Ersten« im Einsatz) wieder die sportliche Verantwortung übernahm, aber auch selbst mitwirkte und mit sieben Treffern erfolgreichster Schütze seiner Mannschaft war. In der zweiten Halbzeit seien die gewonnenen Bälle wieder zu schnell abgegeben worden, nannte Schäfer einen Grund, warum die Gäste auch nach Wiederbeginn den Vorsprung nicht aufholen konnten: »Wir haben bereits in der ersten Halbzeit abreißen lassen.« Bis zur 34. Minute zog die MSG auf 20:13 davon. Das Spiel war damit praktisch entschieden. 32:24 hieß es acht Minuten vor dem Ende, ehe die Pohlheimer den Rückstand auf fünf Tore reduzierten. – Tore, Florstadt/Gettenau: Lehr (8/3), zur Heiden, Wenisch (je 6), Wagner (5), Baumgartl (4), Glaub (3), Neuhalfen (2). – Pohlheim II: Schäfer (7/1), Anhäuser (6), Schmandt, Kreß (je 4), Trotz, Dönicke, Schüler (je 2), Wiedemann, Sahin (je 1).(Quelle: Gießener Allgemeine)

Bitte hinterlasse eine Antwort