Pohlheimer Mini-Spielfest mit über 100 Kids ein voller Erfolg

Pohlheimer Mini-Spielfest mit über 100 Kids ein voller Erfolg

Am vergangenen Sonntag (24.9.2017) richtete die Jugendabteilung der HSG Pohlheim ihr diesjähriges Mini-Spielfest in der Holzheimer Sporthalle aus. Dabei jagten 13 Mannschaften mit über 100 Handballer/innen im Alter zwischen 5 und 8 Jahren mit viel Spaß und Freude hinter dem runden Leder her.

Patrik Marsteller, der Vorsitzender des Fördervereins, begrüßte um 10.45 Uhr die teilnehmenden Mannschaften, Eltern, Fans sowie Helfer/innen und erläuterte die Spielregeln. Danach wurde im freundschaftlichen „Jeder-gegen-Jeden-Vergleich“ im Modus 4+1 gespielt. Die Spiele dauerten jeweils 15 Minuten und wurden parallel auf zwei Spielfeldern ausgetragen. Die Anzahl der Tore wurde registriert.

Am Start waren neben unseren Minis aus Watzenborn („Limes Minis“) und aus Holzheim auch die Teams vom TV Homberg, vom TV Linden, der KSG Bieber und der HSG Dilltal. Unsere Teams begeisterten die zahlreichen Zuschauer mit guten Abwehrleistungen und toll kombinierten Schnellangriffen, die in diesem jungen Alter absolut selten sind. Mit viel Übersicht und ohne Eigensinn gespielte Angriffe waren dafür verantwortlich, dass fast alle Spieler zum Torerfolg kamen.

Für die Limes-Minis spielten: Louis Dill, Janis Paegelow, Luca Toumo, Fabian Zeisberg, Nuno Petrov, Felix Dill und Luis Braungart (Trainer: Alexandra Dill und Thorsten Häuser).

Für die Minis aus Holzheim spielten: Marlene Stroh, Paula Häntschel, Lukas Mais, Tyler Zimmer, Emma Lina Wagner, Gianna Schäffer, Jannis Bender, Fynn Dszczyk, Emilia Lomp, Linus Sonneborn, Leni Behrens, Alexander Weck, Leonidas Marsteller, Tom Felde, Felix Rebstock, Mika Klein, Catharina Bonn und Taha Rashid. (Trainerteam: Janina Schäfer und Bernd Jung (leider waren Andrea Werth und Christiane Schwing verhindert)).

Am Ende des Spielefestes bekam jeder Spieler eine persönliche Urkunde und jede Mannschaft eine Trophäe in Form eines neuen Handballs sowie einen Rieseneimer Haribo-Leckereien.

Als besondere Attraktion hatte man in diesem Jahr abseits des Spielfeldes eine Hüpfburg aufgebaut, die von den Kids in den Spielpausen gerne in Beschlag genommen wurde. Zur Stärkung gab es von den Eltern der Minis selbstgebackenen Kuchen und außerdem Würstchen sowie an der Bar frisches Obst und leckere Saftschorle. Alles in allem also ein gelungener Nachmittag, an dem alle Teilnehmer viel Spaß hatten. Die Vorstellung der jungen HSG-Handballer machte große Lust auf die Zukunft der jungen Truppe!

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen Helfern und Helferinnen, die uns in vielfältiger Art und Weise unterstützt haben und das Spielefest so zum Erfolg werden ließen. (MR/TH, Foto: Walter Seth)

Bitte hinterlasse eine Antwort